Öffnungszeiten

Montag – Donnerstag
9.00 – 12.30 Uhr
und
16.00 – 17.00 Uhr

Freitags geschlossen

Telefon: 02381/20090

Aktuelles

Ab 1. Mai 2014 gelten neue Regeln für Immobilienanzeigen
Mietpreisbremse bringt mehr Schaden als Nutze
Haus & Grund kritisiert Beschluss zur EEG-Reform
Mietpreisbremse: Justizministerium forciert Streit in Mietverhältnissen
Mietpreissteigerungen konzentrieren sich auf wenige gehobene Wohnlagen
Mehr Markt, weniger Regulierung für den Wohnungsmarkt!
Bundesbank erneuert Kritik an Mietpreisbremse
Wohnungsleerstand: Grundsteuererlass für Vermieter möglich
Energetische Gebäudemodernisierung neu denken
OECD-Studie belegt: in Deutschland wohnt es sich gut
Kosten für Winterdienst von der Steuer absetzen
Mieten auch im vergangenen Jahr real gesunken
Vorläufig keine Erbschaftsteuer für Immobilienerben
Bei Wohnungskauf keine Grunderwerbsteuer auf Instandhaltungsrücklage
Wirtschaftsweise kritisieren Mietpreisbremse
BGH: Mieter muss Wohnung in neutralem Anstrich zurückgeben
Haus & Grund: Große Koalition beschließt "Paket groben Unfugs"
Fristlose Kündigung bei nicht genehmigter Untervermietung
Laubfall: Vermieter müssen Regenrinnen nicht generell kontrollieren
Mietpreisbremse: Bundesbank liest Parteien die Leviten

Das Haus auf den Winter vorbereiten

Außenwasseranschlüsse sollten rechtzeitig entleert werden

Jetzt im Herbst sollten Eigentümer daran denken, ihre Häuser auf den kommenden Winter vorzubereiten, rät die Eigentümerschutz-Gemeinschaft Haus & Grund. An erster Stelle steht dabei die Inspektion des Daches und der Dachrinnen. Zudem sollten die Außenwasseranschlüsse rechtzeitig entleert werden.

Häufig führen Frühjahrsstürme zu Schäden an der Dachdeckung, die im Sommer unentdeckt bleiben. Dachziegel können sich verschoben haben, so dass kleine Öffnungen entstehen. In der Folge gelangt Wasser in das Gebäude und führt dort im Winter zu Frostschäden. Haus & Grund rät daher, Dächer im Herbst gegebenenfalls auch durch einen Fachmann in Augenschein nehmen zu lassen. Ebenso wichtig ist das Reinigen der Dachrinnen, die mit Laub verstopft sein können. Wenn es dann stark regnet, kann das Wasser nicht durch die Fallrohre abfließen. Es sucht sich andere Wege und verursacht bei Frost Schäden an der Fassade oder am Dach. Dort, wo in jedem Jahr viel Laub auf das Dach fällt, können spezielle Gitter dafür sorgen, dass kein Laub in die Rinne gelangt.

Hauseigentümer sollten unbedingt daran denken, sämtliche Außenwasseranschlüsse zu entleeren, um Frostschäden in den Wasserleitungen zu vermeiden. Haus & Grund rät zudem, Fenster- und Türdichtungen zu überprüfen und eventuell einzufetten, damit sie nicht porös werden und weiterhin wasser- und winddicht schließen. Zu denken ist auch an den bevorstehenden Winterdienst. Ein Besen und ein Schneeschieber sowie ausreichendes Streugut sollten griffbereit sein. Wer mit Öl heizt, ist gut beraten, noch einen Blick auf den Heizölvorrat zu werfen.

<!-- FCK Content End -->